Herzhaftes Fingerfood Rezepte

Mini-Quiches

14. Juni 2015
MiniQuiches

Vor kurzem war ich auf dem Polterabend einer lieben Freundin. Freunde, Verwandte und Bekannte brachten Geschirr mit, zerbrachen es und wünschten so „viel Glück“ für die Hochzeit und das Eheleben. Ich finde ja, dass Glück hier eher so definiert wird, dass sich das Brautpaar freut, wenn alle wieder weg sind – und ihnen niemand mehr Tassen, Ziegel oder Betonblöcke (!) in die Einfahrt wirft. 

Es war jedenfalls ein sehr schöner Abend, mit Musik, Lagerfeuer und Unmengen an Essen und Getränken. Was vor allem den Gästen zugute kam – das Brautpaar hatte ja die Aufgabe, die Scherben zusammenzukehren. Immer wieder. Die Armen 😉 Für uns Gäste war das ziemlich unterhaltsam (anderen beim Arbeiten zusehen? Geht immer!). Ich finde für so einen Abend Fingerfood ziemlich praktisch. In einer Hand einen Cocktail, in der anderen eine kleine Leckerei, so lässt es sich das Brautpaar noch besser anfeuern. Mein Beitrag zum Buffet waren daher Mini-Quiches – einfach und schnell herzustellen, und dabei doch so köstlich.

MiniQuiches_gebacken

Herzhafte Mini-Quiches

Zeitaufwand: 20 Minuten Vorbereitung + 20 Minuten Backzeit

Schwierigkeitsstufe: Einfach

Zutaten für 12 Mini-Quiches:

  • 2 Platten Blätterteig
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g gewürfelter Bacon
  • 20 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 ml süße Sahne
  • 1/4 geriebene Muskatnuss
  • schwarzer Pfeffer
  • Schnittlauch
  1. Bacon in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze leicht cross werden lassen
  2. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Rädchen schneiden
  3. Frühlingszwiebeln mit der Butter zum Bacon geben und kurz anschwitzen, dann beiseite stellen
  4. Eier, Sahne, Muskatnuss und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut verrühren
  5. Aus den Blätterteigplatten Kreise ausstechen – ich habe dazu eine Jumbo-Tasse genommen
  6. Muffinblech einfetten, dann vorsichtig den Blätterteig in die Formen drücken
  7. Die Bacon-Frühlingszwiebel-Masse auf die Formen verteilen
  8. Anschließend die Ei-Sahne-Mischung gleichmäßig darübergeben – so, dass der Bacon knapp bedeckt ist (aber nicht darin schwimmt!)
  9. Schnittlauch darüber streuen
  10. Für ca. 20 Minuten bei 180 Grad goldgelb backen

Mir schmecken die Quiches sowohl warm als auch kalt. Kleiner Tipp: Man kann die Quiches gut einige Tage im Kühlschrank aufbewahren bzw. auch einfrieren, sodass man gut eine größere Portion vorbereiten kann.

Lust auf mehr?

2 Kommentare

  • Reply mareen 13. Juli 2015 at 21:40

    Die Quiches sehen ja super lecker aus und sind so schnell und einfach. Die werden bald mal nachgemacht.
    xo.mareen

    • Claudia
      Reply Claudia 13. Juli 2015 at 23:08

      Danke für die lieben Worte! Lass mich wissen, wie sie dir geschmeckt haben :-)

    Nachricht hinterlassen


    *