Spanien Unterwegs Valencia

Darum Valencia

16. Mai 2015
valencia_altstadt

Feiner Sand zwischen den Zehen, Meeresbrise im Haar und duftende Paella auf dem Tisch – kann das Leben schöner sein? Wohl nur wenn man nicht davon träumt, sondern tatsächlich in Valencia am Strand sitzt, die Sonne auf der Haut brennt und im Hintergrund das Meer leise rauscht.

Wer mich kennt, weiß, dass ich mich während meines Auslandssemesters total in die Stadt verknallt habe. Lustigerweise geht es nicht nur mir so, sondern auch vielen meiner Freunde aus dieser Zeit. Dennoch ist Valencia nach meiner Erfahrung für die  meisten ein unbekanntes Reiseziel – dabei hat die Stadt unglaublich viel zu bieten. Noch nicht überzeugt? Dann lasse ich Katha und Thorsten zu Wort kommen – sie hat wie ich dort ihr Auslandssemester verbracht, er hat sie dort von Zeit zu Zeit besucht. Und  beide waren seitdem wieder dort. Das sagt ja eigentlich schon alles.

valencia_stadt

Liebe Katha, was ist dein Lieblingsort in Valencia?

valencia_kathaKatha: „Es gibt keinen wirklichen Lieblingsort – ganz Valencia ist ein Lieblingsort!“ 😉

Und woran liegt das?

Katha: „Ich finde die Kombination in Valencia macht den Reiz aus. Valencia bietet eine hübsche Altstadt, großzügige grüne Parks, zahlreiche Festivals, coole Diskotheken, lebendige Straßen und Kneipen, riesigen Sandstrand (viel schöner als in Barcelona oder so), moderne Bauten und Tradition.

Obwohl die Stadt so viel zu bieten hat, ist sie nicht überlaufen und alles leicht mit dem Fahrrad erreichbar. Darüber hinaus hat auch die Umgebung viel Interessantes zu bieten, wie der Bioparc, Kastell Sagunt, uvm. Diese Vielfältigkeit macht für mich Valencia aus. … oh fast hätte ich das gute Wetter vergessen!“

Was darf man in Valencia auf keinen Fall verpassen?

Katha: „Na, was darf man in Valencia wohl nicht verpassen? Die Fallas natürlich! 😉 – ein bisschen verrückt aber sehr beeindruckend. … und Horchata mit Fartons sollte man unbedingt probieren – lecker!“ [Anmerkung: Die Fallas sind ein traditionelles Fest, für das die einzelnen Stadtteile und Dörfer rund um Valencia meterhohe Pappmaché-Figuren bauen, die als Höhepunkt in Brand gesteckt werden. Dazu gibt es an jeder Straßenecke Musik, Essen, Trinken und natürlich immer wieder Umzüge. Ich habe hier bereits dazu gebloggt.]

Und was ist dein Lieblingsort, Thorsten?

Thorsten: „Einer meiner Lieblingsorte in Valencia ist definitiv das Oceanogràfic. Hierbei handelt es sich um eines der größten Aquarien Europas, mit einer schönen Parkanlage, einer großen Vogelvoliere, Anlagen für Pinguine, Seelöwen und mehr sowie einer Tribüne für Delphinvorführungen.

Die wirkliche Attraktion sind aber die riesigen unterirdischen Becken, die man durch einige Zugangshäuschen betritt. In vielen riesigen kuppelförmigen Aquarien und zig Metern Tunneln kann man Haie, Mondfische, Rochen, aber auch Quallen und Seepferdchen aus nächster Nähe erleben. Der Eintrittspreis ist nicht gerade der günstigste, aber man kann dort viele Stunden verbringen. Außerdem sollte man definitiv durch den Turiapark spazieren und dort picknicken sowie nach Möglichkeit die Fallas und den damit einhergehenden Wahnsinn miterleben!“

 

Keine Kommentare

Nachricht hinterlassen


*